Wir sind Mitglieb bei:
05139 - 98 25 10 - 0
Expertenberatung
Sie sind hier: » Versicherung » Sachversicherung » Wohngebaeudeversicherung

Wohngebäudeversicherung


Die Sparte deckt die Risiken Feuer, Leitungswasser und Sturm. Bei der Auswahl der entsprechenden Gesellschaft achten wir immer auch auf den Einschluss von Deckungserweiterungen. Häufig werden Risiken einfach übersehen oder man denkt einfach nicht daran.


Ein immer kostenintensiveres Risiko entsteht durch die Elementarschäden. Je nach Region kann das


Noch vor ein paar Jahren sahen auch wir das Risiko einer Überschwemmung vorwiegend in Bereichen von Flüssen oder Tälern. Das hat sich jedoch grundlegend geändert. Kommen während eines Regens, häufig dann auch in einem sehr begrenzten Bereich, 100 bis 150 Liter pro Quadratmeter herunter, sind der Boden und auch die Kanalisation mit der Aufnahme überfordert.

Wie aktuell diese Thema geworden ist, können Sie hier in einem Tagesschaubericht vom 05.08.2017 ersehen:

http://www.tagesschau.de/ausland/studie-extremwetter-101.html

Unwetter mit Starkregen haben 2016 fast zehnmal höhere Versicherungsschäden verursacht als im Vorjahr. In der Gesamtbilanz schlugen Überschwemmungsschäden mit rund 940 Millionen Euro zu Buche, nachdem es 2015 lediglich 100 Millionen Euro waren. 2016 ist damit das Jahr mit den dritthöchsten Überschwemmungsschäden seit 1999. Das geht aus dem Naturgefahrenreport 2017 hervor, der einmal im Jahr vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft veröffentlicht wird.

>> Zum Wohngebäudeversicherungs-Vergleich